Asset Sheriff ist ein modernes und extrem vielseitiges Inventursystem, das mit drahtloser RFID-Technologie arbeitet. Die Radiowellen durchdringen mühelos verschiedene Materialien wie etwa das Holz von Schrankwänden – daher ist zum Beispiel bei der Inventur kein Sichtkontakt zu den Objekten, die erfasst werden sollen, erforderlich, und sogar aus großer Entfernung können viele Gegenstände gleichzeitig erfasst werden. Die Erfassung und die Bestandsaufnahme von Waren, Produkten und Anlagevermögen können durch die RFIDbasierte Inventarisierung von Asset Sheriff präzisiert, beschleunigt und somit deutich effizienter gestaltet und verbessert werden. Auf diese Weise ermöglicht Asset Sheriff eine sorgfältige, detaillierte und dabei noch kostengünstige Inventur.
Drahtlose RFID-Technologie bietet enorme Einsparungspotenziale gegenüberherkömmlichen Inventursystemen.
Durch die berührungslose Technologie werden wertvolle und sensible Güter beim Inventarisierungsprozess geschont.
Zu viele Objekte in einem Raum? Kein Problem – die RFID-Technologie von Asset Sheriff erfasst Objekte aus großer Entfernung.
Ein Klick im System oder am RFIDLesegerät genügt, und man ist dank Asset Sheriff im Bilde. Inventur und Lagerstandskontrolle in Echtzeit.
Die RFID-Technologie macht es möglich, ganze Räume oder volle Regale mit nur einem Klick zu scannen.
Asset Sheriff benachrichtigt Sie, wenn Ihre Geräte eine Wartung benötigen oder Ihr Warenbestand eine bestimmmte Stückzahl unterschritten hat.
Funkwellen erfassen die etikettierten Artikel auch problemlos durch viele Materialien und Gegenstände hindurch – und somit wird der direkte Blick auf das Etikett unnotwendig.
Auch unter identischen Objekten kann Asset Sheriff den gesuchten Gegenstand jederzeit eindeutig identifizieren und aus größerer Entfernung auf- und herausfinden.
Die Bedienung des Lesegerätes ist intuitiv und punktet mit Usability und Benutzerfreundlichkeit.
Objektinformationen können direkt am Objekt ausgelesen und bearbeitet werden – durch modernste Hybridtechnologie (NFC/UHF) ergänzend auch mit NFC-fähigen Smartphones und Tablets.
Die Anwendungsgebiete für Asset Sheriff sind ebenso umfangreich wie die individuellen Adaptierungsmöglichkeiten des Systems. Je nach Bedarf wird natürlich auf die Beschaffenheit der Objekte Rücksicht genommen. Auch die Beschaffenheit der Tags richtet sich selbstverständlich nach den Anforderungen, die der jeweilige Einsatzort mit sich bringt. Hier werden von wasserdichten, über stoß- und kratzfeste bis hin zu hitzeverträglichen Materialien nahezu alle Parameter abgedeckt, ebenso gibt es spezielle On-Metal-Tags für Objekte aus Metall. Die Objektgröße spielt dabei keine Rolle. Selbst für sehr klein
Objekte stehen passende Tags zur Verfügung. Somit ist der Einsatz von Asset Sheriff bei allen Objekten – unabhängig von Material und Beschaffenheit – möglich. Auch die Lesegeräte sind den Anforderungen moderner Logistik- und Inventurprozesse entsprechend konzipiert: lange Akkudauer, stabiles Gehäuse und intuitive Bedienbarkeit. Die Individualisierbarkeit von System, Tags und Software garantiert, dass sich mit Asset Sheriff auch komplizierte, umfangreiche und sensible Inventarisierungsprozesse schnell gestalten lassen.
Mit Hilfe der RFID-Technologie lässt sich zum Beispiel auch die Serverrauminventarisierung optimieren. Dabei werden in den Serverschränken die einzelnen Server mit Transpondern ausgestattet und die genaue Lage der Server im System dokumentiert. So sind die genaue Position, der Wartungsstand und – falls erforderlich – viele weitere gespeicherten Informationen jedes einzelnen Servers jederzeit ersichtlich.
Zudem führt RFID zu einer vollständigen und korrekten Erfassung aller Server. Durch die „Pulkerfassung“ können außerdem viele Server gleichzeitig erfasst werden. Dadurch werden eine enorme Zeiteinsparung und zugleich eine deutliche Verbesserung der Datenqualität bei der Inventur erreicht, die bei den Mitarbeitern freie Ressourcen für die wesentlichen Arbeiten schaffen.
Im Bereich der öffentlichen Verwaltung können mit der RFID-Technologie von Asset Sheriff Inventurprozesse optimiert, Verfahren vereinfacht und Abläufe beschleunigt werden. Auch im Einsatz für eine zeitgerechte Wartung oder die Instandhaltung öffentlichen Eigentums zeigen sich die großen Vorteile und die Treffsicherheit des Systems. Behörden, Städte und Gemeinden haben oftmals komplexe Inventarisierungsprozesse zu durchlaufen bzw. unterliegen
besonders genauen Inventur- und Wartungspflichten, ebenso wie Bildungseinrichtungen, Kindergärten und weitere öffentliche Einrichtungen. Die moderne RFID-Technologie und das intelligente System von Asset Sheriff stehen für eine durchgängige Aktenverfolgung, umfangreiches Facility Management sowie Transparenz aller in öffentlichem Eigentum stehenden Güter und tragen somit dazu bei, Ressourcen, Zeit und Finanzen zu schonen
Ein weiteres Feld zur Verwendung von RFID stellt das Tool-Tracking dar. Tool-Tracking ist nichts anderes als die Inventarisierung von IT- und Arbeitsplatzequipment. Dabei werden Arbeitsgeräte wie beispielsweise OP-Besteck, Werkzeug, Mess- und Laborgeräte und Ähnliches mit Transpondern ausgestattet.
Durch die nun mögliche laufende Inventur lässt sich die Vollständigkeit aller Objekte ständig überprüfen, verlorene Gegenstände können schneller wiedergefunden werden, und notwendige Wartungsarbeiten an den Geräten sind sofort ersichtlich oder überprüfbar.
 
 

Die Verwendung von moderner RFID-Technologie in Inventarisierungsprozessen liefert eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber der herkömmlichen Nutzung von Barcodes in diesem Bereich. Der Barcode muss am betreffenden Gegenstand meist erst gefunden und jeder Gegenstand außerdem einzeln erfasst werden. RFID ist überdies robuster als Barcode-Systeme. Zudem werden bewegliche Gegenstände häufig aufgrund des hohen Zeitaufwandes EDV-technisch nicht korrekt in andere Räume überführt. Folglich sind die Daten nicht vollständig erfasst und daraus resultierend auch nicht mehr ständig aktuell.

Bei einer RFID-basierten Inventarisierung werden alle Räumlichkeiten und Gegenstände oder Produkte erfasst und dann bestimmten Orten (etwa Lagerflächen, Räumen etc.) zugeordnet. Hierbei kommen RFID-Tags für unterschiedlichste Materialien zum Einsatz. Zum Auslesen werden mobile Lesegeräte mit einer speziell für Anforderungen im Inventurprozess entwickelten Software verwendet.

Durch die Funktionsweise von RFID-Systemen ist ein ständiger Soll-Ist-Vergleich des Lagerstandes bzw. des Inventars sogar in Echtzeit möglich. Daraus resultiert eine laufende Inventur, der jeweilige Bestand ist stets aktuell im System ersichtlich, und selbst bei Verleihoder Umlagerungsprozessen bleibt die Übersicht gewahrt.

Zudem muss nicht jedes Produkt oder Objekt einzeln erfasst werden, da die Möglichkeit besteht, durch „Pulkerfassung“ mehrere Gegenstände auf einmal zu erfassen. Die von uns verwendeten RFID-Systeme haben eine sehr hohe Lesereichweite von mehreren Metern, für die Erfassung ist kein direkter Sichtkontakt mit dem Objekt erforderlich. Es ist völlig ausreichend, wenn sich das Objekt in Reichweite des Lesegerätes befindet.

Der Transponder besitzt einen Speicher, auf dem für den Offline-Betrieb zusätzliche Informationen und Details wie etwa Größe, Produktionsdatum, Typ, Wartungsdaten oder Ähnliches gespeichert werden können.
 

Wir haben speziell für die Anforderungen im Inventarisierungsprozess die leistungsfähige Applikation Asset Sheriff entwickelt.

Dies ermöglicht uns eine kundenoptimale Gestaltung von RFID-basierten Inventarisierungsprozessen – durch die Verwendung des GS1-Standards zudem mit weltweit garantiert eindeutiger Objektkennzeichnung.

RFIDInnovations steht Ihnen gerne beratend zur Seite und unterstützt Sie bei der Umsetzung von RFID-Systemen in Ihrem Unternehmen.

Sparen Sie Zeit und Kosten mit modernster Technologie!

RFIDInnovations GmbH ist ein europaweit agierendes, innovatives und dynamisches Unternehmen mit Sitz in Graz, Österreich.

Der Firmenschwerpunkt liegt in den Bereichen der Softwareentwicklung für den RFID-Bereich, dem Hardwarevertrieb und der Integration von RFID‐Technologie in bestehende Unternehmensprozesse. Unser Ziel ist die Optimierung von firmeninternen Prozessen mit neuester Technologie.

Durch enge Partnerschaften mit führenden Hardwareherstellern am internationalen Markt werden unsere Kunden stets mit der aktuellsten und je nach Anforderungsprofil produktivsten RFID-Technologie versorgt.

Durch die Verwendung von RFID-Technologie kann mit unserem Asset Sheriff der gesamte Inventarisierungsprozess beschleunigt und kosteneffizient gestaltet werden. Die Flexibilität des Systems erhöht nicht nur die Qualität enorm – Inventurprozesse sind von nun an auch deutlich benutzerfreundlicher.

Die Anwendungsmöglichkeiten von RFID-Technologie im Bereich der Inventarisierung sind besonders vielfältig: für das Lager- und Behältermanagement, die verbesserte Dokumentenverwaltung in Büros und Kanzleien, für die Inventarisierung von Möbelstücken, im Facility Management, in Laboren und Forschungseinrichtungen, für die Serverrauminventarisierung, die Inventarisierung von Arbeitsplatzequipment, in der Fashionbranche, in Bibliotheken, in Museen sowie in vielen weiteren Bereichen.